EinsatzSyrien

Laut Angaben des Waffendirektors von Human Rights Watch wurde in Idlib erneut russische Submunitionen aus Streubomben gefunden. Die Submunition hätten doppelt versagt: Beim Aufprall seien sie nicht explodiert und danach hätten sie sich nicht selbst entschärft. Je nach Fabrikat und Abwurfgegend weisen Streubomben eine Blindgängerrate von bis zu 45 Prozent auf.

Dies ist ein Twitter Beitrag.

Wenn Sie ihn aktivieren, übermitteln Sie Daten an Twitter. Mit der Aktivierung stimmen Sie der Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen von Twitter zu. Außerdem stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu.

Lesen Sie weiter

Spenden Sie jetzt für unseren Einsatz gegen Streubomben! Verhindern Sie, dass noch mehr Kinder wie Mohamed schwer verletzt oder gar getötet werden. Retten Sie Leben und verhindern Sie bleibende Behinderungen.

Jetzt spenden!