Einsatz Syrien

Ein am 1. März veröffentlichter UN-Bericht beschreibt den massiven Einsatz von Streubomben durch syrische und russische Streitkräfte - und in geringerem Maß auch durch andere Konfliktparteien. Der Bericht wurde verfasst durch die "Independent International Commission of Inquiry on the Syrian Arab Republic" und deckt noch viele weitere Kriegesverbrechen in Syrien auf.

Quelle: United Nations Human Rights

Laut dem Bericht wurden Streubomben in Syrien im Berichtszeitraum von Juli bis Dezember wesentlich häufiger eingesetzt, als in vergangenen Zeiten. 

Der Bericht listet verschiedene Typen und verschiedene Einsatzorte auf. So wurden Streubomben auch regelmäßig bei Angriffen auf zivile Einrichtungen verwendet:

  1. Im Distrikt al-Sakhour wurde das M10 Krankenhaus angegriffen.
  2. Berichte gibt es auch aus dicht bevölkerten Gebieten in Ost-Aleppo und dem Karm al-Qaterji Distrikt
  3. In Orum al-Kubra wurde eine humanitärer Konvoi von UN und dem Syrisch-Arabischen Roten Halbmond angegriffen.

Sehr richtig beschreibt der Bericht auch die Verbotssituation: Weder Syrien, Russland noch die anderen Konfliktparteien seien Mitglieder des Streubombenverbots - doch der Einsatz von Streubomben in dicht bevölkerten Gebieten oder gegen zivile Einrichtungen sei an sich schon ein Kriegsverbrechen.

Hier können Sie den vollständigen Bericht auf Englisch lesen.

Lesen Sie weiter

Das Problem

In den vielen Ländern dieser Welt erleben Frauen die Minenproblematik häufig ganz anders als Männer oder auch als...

Neuigkeiten

Ähnliche Waffen handicap-international.de
Handicap International Ähnliche Waffen

Nein zu Bomben auf Wohngebiete!

Unterzeichnen Sie diese Petition und sagen Sie mit uns Nein zu Bomben auf Wohngebiete! Verhindern Sie, dass noch mehr Kinder wie Malak ein Arm oder ein Bein verlieren oder gar getötet werden. Retten Sie Leben und verhindern Sie bleibende Behinderungen.