Investitionen

Eine weitere Bank zeigt, dass es möglich ist, sich aus den Investments in Waffenhersteller zurückzuziehen. 

HSBC, eine der größten Banken weltweit, hat angekündigt, aus dem israelischen Waffenhersteller Elbit zu divestieren. Der israelische Rüstungskonzern stellt unter anderem Streubomben her und gilt als zweitgrößter Waffenlieferant der israelischen Regierung.

Der Rückzug ist ein voller Erfolg der britischen Zivilgesellschaft. Eine Kampagne fordert, dass britische Unternehmen sich nicht - auch nicht indirekt - an Unterdrückungen Israels gegen Palästina beteiligen sollen. Die Reaktion des Unternehmens zeigt erneut, wie wichtig bürgerliches Engagement ist. 

Lesen Sie weiter

Investitionen

Der israelische Waffenhersteller Elbit Systems will laut Medienberichten die Produktion von Streumunition durch die erst...

Investitionen

Syrien, Jemen, Ukraine - auch 7 Jahre nach Inkrafttreten der Oslo-Konvention wird weltweit und aus Deutschland nach wie...

Investitionen

In einer neuen Policy hat das australische Unternehmen AMP nun explizit Investitionen in Streubomben-Hersteller...

Neuigkeiten

Nein zu Bomben auf Wohngebiete!

Unterzeichnen Sie diese Petition und sagen Sie mit uns Nein zu Bomben auf Wohngebiete! Verhindern Sie, dass noch mehr Kinder wie Malak ein Arm oder ein Bein verlieren oder gar getötet werden. Retten Sie Leben und verhindern Sie bleibende Behinderungen.