Opfer

Sechs Mitglieder einer Familie starben in Vietnam, als ein explosiver Kriegsreste aus dem Vietnamkrieg explodierte. Bis zu 800.000 Tonnen Kriegsreste könnten noch immer in Vietnam liegen. Darunter unzählige Submunitonen aus Streubomben.  

Der Unfall ereignete sich in dem Dorf To Hap in der Region Baomoi. Unter den Opfer befinden sich vier Kinder. Ein Mitglied der Familie hatte den Kriegsrest zuvor beim Bestellen der Felder gefunden und ihn mitgenommen, um mit dem Altmetall etwas Geld zu verdienen. Vietnam ist noch immer stark mit unzähligen Kriegsresten verseucht. Genauso wie sein eigentlich am Vietnamkrieg unbeteiligter Nachbarstaat Laos.

Quelle: RT.com

Neuigkeiten

Nein zu Bomben auf Wohngebiete!

Unterzeichnen Sie diese Petition und sagen Sie mit uns Nein zu Bomben auf Wohngebiete! Verhindern Sie, dass noch mehr Kinder wie Malak ein Arm oder ein Bein verlieren oder gar getötet werden. Retten Sie Leben und verhindern Sie bleibende Behinderungen.