Viele Menschen, ein paar im Rollstuhl, stehen vor einem Gebäude und jubeln

Vertragsstaaten

Das Verbot von Streumunition trat 2010 in Kraft. Seitdem treten immer mehr Staaten bei und ächten Streumunition.

zuletzt aktualisiert am 15.08.23

112 Staaten haben den Vertrag bereits ratifiziert:

Afghanistan, Albanien, Andorra, Antigua und Barbuda, Australien, Belgien, Belize, Benin, Bosnien-Herzegowina, Bolivien, Botswana, Bulgarien, Burkina Faso, Burundi, Chile, Cookinseln, Costa Rica, Dänemark, Deutschland, Dominikanische Republik, Ecuador, Elfenbeinküste, El Salvador, Fidschi, Frankreich, Gambia, Ghana, Grenada, Großbritannien, Guatemala, Guinea, Guinea-Bissau, Guyana, Honduras, Irak, Irland, Island, Italien, Japan, Kap Verde, Kamerun, Kolumbien, Komoren, Kanada, Kroatien, Kuba, Laos, Lesotho, Libanon, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Madagaskar, Malawi, Malediven, Mali, Malta, Mazedonien, Mauretanien, Mauritius, Mexiko, Moldawien, Monaco, Montenegro, Mosambik, Namibia, Nauru, Neuseeland, Nicaragua, Niederlanden, Niger, Nigeria, Niue, Norwegen, Österreich, Palau, Palästina, Panama, Paraguay, Peru, Philippinen, Portugal, Republik Kongo, Ruanda, Sambia, Samoa, San Marino, São Tomé und Príncipe, Schweden, Schweiz, Senegal, Seychellen, Sierra Leone, Slowakei, Slowenien, Somalia, Spanien, Sri Lanka, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent und die Grenadinen, Südafrika, Südsudan, Swaziland, Trinidad und Tobago, Togo, Tschad, Tschechien, Tunesien, Ungarn, Uruguay, Vatikan.

12 Staaten haben den Oslo-Vertrag unterzeichnet müsen ihn aber noch ratifizieren

Angola, Dschibuti, Haiti, Indonesien, Jamaika, Kenia, Demokratische Republik Kongo, Liberia, Tansania, Uganda, Zentralafrikanische Republik, Zypern

155 Staaten haben am Oslo-Prozess teilgenommen:

Afghanistan, Ägypten, Albanien, Algerien, Angola, Äquatorialguinea, Argentinien, Armenien, Aserbaidschan, Äthiopien, Australien, Bahrain, Bangladesch, Belgien, Belize, Benin, Bolivien, Bosnien-Herzegowina, Botsuana, Brunei, Bulgarien, Burkina Faso, Burundi, Chile, Cookinseln, Costa Rica, Dänemark, Demokratische Republik Kongo, Deutschland, Dominikanische Republik, Dschibuti, Ecuador, Elfenbeinküste, Eritrea, Estland, Fidschi, Finnland, Frankreich, Gambia, Georgien, Ghana, Griechenland, Großbritannien, Guatemala, Guinea, Guinea-Bissau, Honduras, Indonesien, Irak, Irland, Island, Italien, Jamaika, Japan, Jordanien, Jemen, Kambodscha, Kamerun, Kanada, Kasachstan, Katar, Kenia, Kirgisien, Kolumbien, Komoren, Kroatien, Kuwait, Laos, Lesotho, Lettland, Libanon, Liberia, Libyen, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Madagaskar, Malawi, Malaysia, Mali, Malta, Marokko, Marshallinseln, Mauretanien, Mazedonien, MEXIKO, Moldawien, Monaco, Montenegro, Mosambik, Namibia, Nauru, Nepal, NEUSEELAND, Nicaragua, Niederlande, Niger, Nigeria, Niue, NORWEGEN, Oman, ÖSTERREICH, Palau, Panama, Papua-Neuginea, Paraguay, PERU, Philippinen, Polen, Portugal, Republik Kongo, Rumänien, Salvador, Sambia, Samoa, San Marino, Sao Tome und Principe, Saudi-Arabien, Schweden, Schweiz, Senegal, Serbien, Seychellen, Sierra Leone, Simbabwe, Slowenien, Slowakei, Somalia, Spanien, Sri Lanka, St. Kitts und Nevis, St. Vincent und die Grenadinen, Sudan, Südafrika, Suriname, Swasiland, Tadschikistan, Tansania, Thailand, Togo, Tschad, Tschechische Republik, Trinidad und Tobago, Tunesien, Turkmenistan, Türkei, Uganda, Ukraine, Ungarn, Uruguay, Vanuatu, Vatikan, Venezuela, Vietnam, Zypern.

Informieren Sie sich weiter:

Portraits aus unseren Ausstellungen

In Zusammenarbeit mit dem Journalisten und Fotografen Till Mayer haben wir zwei Ausstellung konzipiert, die deutschlandweit verliehen werden. "Barriere:Zonen" und "erschüttert" erzählen bewegende Geschichten von Menschen aus Krisengebieten, von denen viele eine Behinderung haben. Lesen Sie hier Ihre Geschichten.

Phongsavath hockt lächelnd auf dem Boden.
Phongsavath: der blinde Tänzer

Phongsavath verliert an seinem Geburtstag durch Streumunition seine Hände und sein Augenlicht. Tanzend und singend machte er später Kampagnenarbeit gegen die Waffen.

Branislav vor einem Computer, der ihn als jungen Mann zeigt.
Branislav: Für immer gegen Streubomben

Branislav Kapetanović entschärft eine Streubombe nach der anderen. Bis eine explodiert und ihn schwer verletzt. Heute redet er der Politik auf internationalen Konferenzen ins Gewissen.

Neuigkeiten:

Holzprothese einer Minenüberlebenden
Landminen in Myanmar/Burma
Staaten müssen Streubomben endgültig abschaffen

Spenden Sie jetzt für unseren Einsatz gegen Streubomben! Verhindern Sie, dass noch mehr Kinder wie Mohamed schwer verletzt oder gar getötet werden. Retten Sie Leben und verhindern Sie bleibende Behinderungen.

Jetzt spenden!