Jemen

Laut Berichten von Amnesty International hat die von Saudi Arabien angeführte Koalition im Jemen brasilianische Streubomben in drei bewohnten Gebieten in Sadaa City eingesetzt. Dabei wurden 2 Menschen verletzt. Das ist bereits der dritte bestätigte Einsatz brasilianischer Streubomben im Jemen.

„Ich verurteile den Einsatz von Streumunition aufs Stärkste und fordere von der Koalition, den Einsatz jedweder Streumunition zu unterlassen“, so Megan Burke, die Direktorin der Cluster Munition Coalition. Sie fordert “die brasilianische Regierung auf, den Einsatz von Streubomben im Jemen zu verurteilen, die international verbotenen Waffen zurückzunehmen, jedwede Form von Herstellung und Handel mit ihnen zu unterlassen und der Konvention über Streubomben von 2008 beizutreten.“

Laut Recherchen von Human Rights Watch und einer Untersuchung von Amnesty International wurden 2016 mehrere Zivilistinnen und Zivilisten im Jemen durch brasilianische Streubomben getötet. Die eingesetzte Streumunition mit dem Namen „ASTROS II“ wurden von Avibrás Indústria Aeroespacial SA hergestellt. Sowohl Bahrain als auch Saudi Arabien hatten diese Waffen von Brasilien gekauft. 

Streubomben richten verheerende Schäden an. Sofort und noch Jahrzehnte später, da viele von ihnen nicht direkt explodieren. Die Opfer von Streubomben stammen fast immer aus der Zivilbevölkerung. Viele dieser Menschen werden von Handicap International jahrelang betreut.

Die saudische Koalition besteht aus Bahrain, Ägypten, Jordanien, Kuwait, Marokko, Katar, Sudan und den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Die CMC hat einen Brief an Aloysio Nunes Ferreira, den Außenminister Brasiliens verfasst, in dem sie ihre Besorgnis ausdrückt und sein Land aufruft, aktiv zu werden.

Lesen Sie weiter

Jemen

Laut einem Bericht von Human Rights Watch hat die Koalition unter Führung Saudi-Arabiens im Jemen erneut eine...

USA Jemen

In diesem lesenswerten Artikel auf Huffingtonpost.com, wundert sich Autorin Jesse Mechanic darüber, dass Ihre Landsleute...

Jemen Einsatz

Nachdem Saudi-Arabien aufgrund starker internationaler Proteste keine britischen Streubomben mehr im Jemen einsetzen...

Einsatz Jemen

Laut General Ahmed Asiri, Sprecher der von den Saudis geführten Koalition, wurden im Jemen tatsächlich Streubomben...

Jemen

Der von den Huthi-Rebellen eingesetzte Regierungschef im Jemen, Abdel Asis bin Habtur, hat Großbritannien wegen...

Neuigkeiten

Nein zu Bomben auf Wohngebiete!

Unterzeichnen Sie diese Petition und sagen Sie mit uns Nein zu Bomben auf Wohngebiete! Verhindern Sie, dass noch mehr Kinder wie Malak ein Arm oder ein Bein verlieren oder gar getötet werden. Retten Sie Leben und verhindern Sie bleibende Behinderungen.