Jemen

Der von den Huthi-Rebellen eingesetzte Regierungschef im Jemen, Abdel Asis bin Habtur, hat Großbritannien wegen Rüstungslieferungen an Saudi-Arabien Kriegsverbrechen vorgeworfen.

Die Briten hätten Streubomben an Saudi-Arabien geliefert, die gemäß einer internationalen Konvention geächtet sind, sagte Bin Habtur dem Sender Sky News. "Ich denke nicht, dass sie sich der Kriegsverbrechen schuldig gemacht haben, ich bin überzeugt davon", fügte der Regierungschef der Rebellen hinzu. Schließlich wisse die Regierung in London, dass Saudi-Arabien die Streubomben über dem Jemen abwerfe.

Weiterlesen auf: http://www.n-tv.de/ticker/Huthi-Regierung-kritisiert-britische-Waffenlieferung-an-Saudis-article19329081.html

Lesen Sie weiter

Das Problem

In einem Interview mit BBC erklärt der Sprecher der von Saudi-Arabien angeführten Koalition im Jemen, General Asiri,...

Jemen

Laut Berichten von Amnesty International hat die von Saudi Arabien angeführte Koalition im Jemen brasilianische...

Neuigkeiten

Nein zu Bomben auf Wohngebiete!

Unterzeichnen Sie diese Petition und sagen Sie mit uns Nein zu Bomben auf Wohngebiete! Verhindern Sie, dass noch mehr Kinder wie Malak ein Arm oder ein Bein verlieren oder gar getötet werden. Retten Sie Leben und verhindern Sie bleibende Behinderungen.