In einem hohen Raum hängen hunderte kleine Submunitionen an Fäden von der Decke.
Landminen

Vor 25 Jahren gründete ein Handvoll Engagierter Handicap International in Deutschland – in einer kleinen Wohnung in der Nähe von München. Heute hat der Verein über 20 Mitarbeitende und ist die zentrale Aufstelle für so diverse Themen wie Landminen, Streubomben oder inklusive humanitäre Hilfe.

Die Hauptmotivation für die Gründung von HI in Deutschland (HI in Frankreich war damals bereits zehn Jahre „alt“) war das unsagbare Leid, das Landminen in so vielen Ländern der Welt verursachten (und leider in nicht mehr ganz so vielen Ländern noch immer verursachen).

In den 25 Jahren hat sich die Arbeit der Organisation extrem gewandelt, sie hat Büros in München und Berlin, ist Expertin für alle Themen rund um Konflikte, Flucht und Behinderung und Vorreiterin im Kampf gegen Landminen, Streubomben und Explosivwaffen.

Lesen Sie hier mehr über die Arbeit von HI – und die wichtige Arbeit, die die Organisation macht. Weltweit und in Deutschland.

Spenden Sie jetzt für unseren Einsatz gegen Streubomben! Verhindern Sie, dass noch mehr Kinder wie Mohamed schwer verletzt oder gar getötet werden. Retten Sie Leben und verhindern Sie bleibende Behinderungen.

Jetzt spenden!