Weltweit sind über 20 Länder und Gebiete mit Streumunition verseucht. Dort schränken sie das Leben der Bevölkerung in der Regel massiv ein und stellen eine große Gefahr da. Besonders gefährdet sind neugierige, spielende Kinder und Menschen, die in den Gebieten arbeiten müssen, um sich und ihre Familie zu ernähren.

Die Überlebenden

Der Bauer, der durch eine Submunition in einem Olivenbaum schwer verletzt wird, das kleine Mädchen, das seinen Vater verliert, als er auf der Suche nach Altmetall einen Blindgänger zum Explodieren bringt...

So hilft Handicap International

Handicap International ist weltweit die einzige Organisation, die eine umfassende Expertise in vier Bereichen der humanitären Minenaktionen besitzt. So können wir den Betroffenen umfassend helfen.

Blickpunkt Laos

Obwohl es nur am Rande beteiligt war, wurde Laos im Vietnamkrieg vor 40 Jahren massiv bombardiert: Allein 260 Millionen Munitionen aus Streubomben wurden über dem Land abgeworfen! Es gehört zu den Ländern, die am meisten unter den Auswirkungen von Streubomben leiden.

Wir machen dieses vergessene Unrecht zum Thema und rücken deshalb Laos immer wieder in den Blickpunkt:

Nein zu Bomben auf Wohngebiete!

Unterzeichnen Sie diese Petition und sagen Sie mit uns Nein zu Bomben auf Wohngebiete! Verhindern Sie, dass noch mehr Kinder wie Malak ein Arm oder ein Bein verlieren oder gar getötet werden. Retten Sie Leben und verhindern Sie bleibende Behinderungen.