Kanada: Gesetz zum Verbot von Investition in Streubombenhersteller eingebracht

Die kanadische Senatorin Salma Ataullahjan hat ein Gesetzt eingebracht, dass das Verbot von Streubomben erweitert - um das ausdrückliche Verbot der Finanzierung von Herstellern von Streumunition. 

In einigen Staaten ist die Finanzierung von Streubomben-Herstellern ausdrücklich verboten, darunter die Niederlande und die Schweiz, andere sehen sie laut offizieller Rechtsprechung als automatisch mit dem internationalen Streubombenverbot verboten.

In Kanada, ähnlich wie in Deutschland, ist die perfide Finanzierung leider nicht verboten. Senatorin Ataullahjan möchte das nun ändern: "In Unternehmen zu investieren, die Streumunition herstellen heißt, in die mit ihnen verbundene Verwüstung und das von ihnen verursachte Leid zu investieren. [...] Kanada war führend im Kampf gegen Landminen. Lasst uns auch führen im Kampf gegen den Einsatz und die Produktion von Streubomben sein." 

Flagge der Europäischen UnionDie Erstellung dieser Website wird unterstützt durch die Europäische Union. Für die Inhalte ist allein Handicap International verantwortlich; sie reflektieren nicht notwendig die Position der Europäischen Union.