Wer sind die Opfer?

Jedes Jahr werden tausende Zivilisten und Kinder willkürlich durch explosive Überreste des Krieges wie Streubomben getötet oder verletzt.

Im November 2006 hat Handicap International einen bahnbrechenden Bericht herausgebracht, der die verheerenden Auswirkungen von Streubomben auf die weltweite Zivilbevölkerung aufzeigt.

Im Mai 2007 wurde die erweiterte Fassung des Berichts veröffentlicht. Durch systematische Datenanalyse in allen betroffenen Ländern zeigt der Bericht "Circle of Impact: The Fatal Footprint of Cluster Munitions on People and Communities" auf, dass von den bekannten Opfern:

  • 92 % Zivilisten sind
  • 84 % männlich sind
  • 50 % Kinder sind
  • 23 % Jungen unter 18 sind

19.869 Opfer von Streumunition sind bekannt, doch sehr häufig werden die Unfälle nicht erfasst. Die Experten schätzen die wirkliche Zahl auf ca. 100.000.

Junge mit schweren Verletzungen durch eine Streubombe - Südlibanon
Junge mit schweren Verletzungen durch eine Streubombe - Südlibanon © Bruno Stevens – Cosmos 2006

nach oben

Flagge der Europäischen UnionDie Erstellung dieser Website wird unterstützt durch die Europäische Union. Für die Inhalte ist allein Handicap International verantwortlich; sie reflektieren nicht notwendig die Position der Europäischen Union.