US-Militärs testen Alternative zu Streumunition

Mehrere Submunitionen liegen auf dem Boden nebeneinander.
Streubomben enthalten teils Hunderte Submunitionen - die nach dem Aufprall oft nicht explodieren und noch jahrelang eine Gefahr darstellen.

Medienberichten zufolge testen US-Militärs eine Alternative zur international geächteten Streumunition. Anstatt viele kleine explosive Submunitionen soll das neue Geschoss noch mehr kleine, nicht explosive Wolfram-Kugeln enthalten. Nach der Explosion des Geschosses seien diese Kugeln dann nicht mehr Gefährlich.

Quelle: http://www.defenseworld.net/news/18276/US_Eyeing_To_Replace_Cluster_Bomb_Rounds_With_New_Munitions#.WIHM6X9beyI

Flagge der Europäischen UnionDie Erstellung dieser Website wird unterstützt durch die Europäische Union. Für die Inhalte ist allein Handicap International verantwortlich; sie reflektieren nicht notwendig die Position der Europäischen Union.